Zwei Neue im Audi-DTM-Fahrerkader für 2017 | DTM.com | Die offizielle Webseite

Sprache

Suche

2016-12-12 08:30:00

Zwei Neue im Audi-DTM-Fahrerkader für 2017

  • Loïc Duval
  • René Rast
  • Mattias Ekström und Nico Müller
  • Jamie Green und Mike Rockenfeller

Drei Tage nachdem BMW seinen Fahrerkader für die DTM-Saison 2017 bekanntgegeben hat, zieht Audi nach. Im Gegensatz zu den Münchenern versucht es Audi in der kommenden Saison mit zwei neuen Gesichtern: der Franzose Loïc Duval und der bisherige DTM-Ersatzmann René Rast werden 2017 im neuen Audi RS 5 DTM an den Start gehen. Mattias Ekström, Jamie Green, Nico Müller und Mike Rockenfeller komplettieren das Ingolstädter Aufgebot.

„Mit Mattias und Mike haben wir zwei DTM-Champions an Bord, die für mich im nächsten Jahr zu den Favoriten zählen, und das nicht zuletzt wegen der neuen Regeln und Reifen. Jamie ist fraglos einer der stärksten Piloten in der DTM. Nico hat uns in der vergangenen Saison mit konstant guten Leistungen und seinem ersten DTM-Sieg überzeugt“, sagt Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport. „René hat nicht nur mit seinem starken Auftritt beim Finale in Hockenheim gezeigt, dass er auch in der DTM ganz vorne mitfahren wird. Und mit Loïc haben wir einen unserer besten Fahrer aus dem Le-Mans-Programm in die DTM-Mannschaft integriert. Ich bin davon überzeugt, dass wir für die Saison 2017 fahrerisch top aufgestellt sind und sechs starke Typen im Team haben.“

DTM-Neuzugang Loïc Duval fuhr von 2012 bis 2016 für Audi in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und gewann 2013 die 24 Stunden von Le Mans und den WM-Titel. Auch beim letzten WEC-Einsatz von Audi in Bahrain stand Duval auf dem Siegerpodest ganz oben. Der 34-Jähirige bringt zudem Erfahrung aus der Formel E und der japanischen Super-GT-Meisterschaft mit in die DTM. Erste Testfahrten mit dem DTM-Auto absolvierte Loïc Duval Anfang Dezember beim Young Driver Test im spanischen Jerez und überzeugte auf ganzer Linie.

Der 30-jährige René Rast ist bereits seit der Saison 2011 für Audi aktiv, zählt inzwischen zu den besten und erfolgreichsten GT-Piloten der Welt. Starke Eindrücke,  die Rast in der vergangenen Saison auch bei insgesamt drei Einsätzen in der DTM bestätigte: Bei seinem zweiten DTM-Rennen fuhr Rast im Oktober in Hockenheim auf Platz sechs, holte seine ersten Punkte und empfahl sich damit endgültig für die DTM-Mannschaft.

Nicht mehr für Audi in der DTM starten im nächsten Jahr Miguel Molina, Edoardo Mortara, Timo Scheider und Adrien Tambay. „Ich danke Miguel, Edo, Timo und Adrien für die gemeinsamen Jahre in der DTM und wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute“, sagt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. „Wir haben immer gut zusammengearbeitet und gemeinsam schöne Erfolge gefeiert. Entsprechend schwer ist uns bei jedem der vier der Abschied gefallen.“

 

 

DTM Backstage

DTM Facebook

DTM Glossar

User menu