2018 Nürburgring | DTM.com | Die offizielle Webseite

Nürburgring

Freitag, 7. September 2018 bis Sonntag, 9. September 2018

Das Asphaltband in der Eifel ist unter Motorsportlern weltweit in aller Munde. Der Nürburgring gilt als die Mutter aller Rennstrecken – der Begriff Tradition ist hier eigentlich noch zu schwach. Am 18. Juni 1927 ging das erste Rennen nach nur zweijähriger Bauzeit über die Bühne. Die legendäre Nordschleife des Nürburgrings ist bei Fahrern seither beliebt und gefürchtet zugleich. Spätestens, seit der britische Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart diese als ‚Grüne Hölle’ bezeichnete, war ein Mythos geboren. Bis zum Jahr 1993 trug auch die DTM ihre Rennen auf der Nordschleife aus. Um den Fans aber maximale Rennaction zu bieten, wird seit Jahren auf der 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung des Grand-Prix-Kurses gefahren – das bedeutet mehr Runden und noch mehr Faszination DTM.

TageStundenMinuten

Renn-Highlights

Die DTM trägt an allen Rennwochenenden zwei Rennen aus. Dabei ist die Distanz stets 55 Minuten plus eine Runde.

Die FIA Formel-3-Europameisterschaft ist die führende Nachwuchsserie in Europa. Wer hier brilliert, hat gute Aussichten auf ein Cockpit in der DTM oder der Formel 1.

Beim Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup gehen die Supersportler aus Ingolstadt ins Rennen.

Zeitplan

An einem DTM-Wochenende gibt es eine Menge zu erleben. Hier findest Du vorab eine Übersicht über das Rennprogramm. Rechtzeitig vor der Veranstaltung veröffentlichen wir an dann den detaillierten Zeitplan.

Freitag

Freies Training DTM
Trainings und Qualifyings Rahmenserien

Samstag

Freies Training, Qualifying und Rennen DTM
Rennen Rahmenserien
Pitwalk
Rahmenprogramm

Sonntag

Freies Training, Qualifying und Rennen DTM
Rennen Rahmenserien
Pitwalk
Rahmenprogramm

Nürburgring

Eröffnet27. Juni 1927
StandortDeutschland
Streckenlänge3,629 km
DTM-Rundenrekord1.22,308 Min. (10. September 2017)
Gefahren vonRené Rast (Audi)
Die meisten SiegeBernd Schneider, Bruno Spengler, Laurent Aiello (3)
Die beste MarkeMercedes-AMG (11)
Webseitewww.nuerburgring.de

Rundenrekord

René Rast

Sieger 2017 #1

Lucas Auer

Sieger 2017 #2

Marco Wittmann

Vor 90 Jahren machten sich Arbeiter in der Eifel ans Werk und begannen mit dem Bau des Nürburgrings. Nur zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich erfolgte die offizielle Eröffnung am 18. Juni 1927 und einen Tag später feierte Rudolf Caracciola den Sieg beim ersten jemals ausgetragenen Eifelrennen - eine bis heute legendäre Rennstrecke war geboren. Die DTM ist seit ihrer Gründung im Jahr 1984 Dauergast. Bis zu sechs Rennen pro Saison wurden in der Vergangenheit dort bestritten. Meist umkurvten die Piloten die Grand-Prix-Strecke, die ebenfalls im Jahr 1984 als damals sicherste und modernste Strecke der Welt eröffnet wurde. In den Jahren 88, 89, 90, 92 und 93 mussten sich die DTM-Boliden jedoch auch in der ‚Grünen Hölle' beweisen. Vier Runden waren auf der berüchtigten Nordschleife zu absolvieren, zwei dieser Rennen gingen an einem Tag über die Bühne. Nicola Larini triumphierte als letzter DTM-Pilot in seinem Alfa Romeo 155 V6 Ti auf der Mythos umwobenen Nordschleife. Seit der Saison 1995 ging es für die populärste Tourenwagenserie der Welt auf dem Grand-Prix-Kurs zur Sache, seit dem Jahr 2002 kämpfen die Fahrer ausschließlich auf der 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung um wertvolle Punkte im Gesamtklassement.

Der Nürburgring ist und bleibt die legendärste Rennstrecke Deutschlands. Der Eifelkurs steht für Motorsporttradition pur. Eine Legende ist hier auch Klaus Ludwig. Der heute 68-Jährige stand in seiner DTM-Karriere satte 14-mal ganz oben auf dem Siegerpodest, zunächst im Ford Sierra, später im AMG-Mercedes. In der ‚Neuen DTM' seit dem Jahr 2000 zählen Bernd Schneider, Laurent Aiello und Bruno Spengler mit jeweils drei Siegen zu den erfolgreichsten Piloten.

Die letzte signifikante Veränderung erlebte der Grand-Prix-Kurs mit der Fertigstellung der Mercedes-Arena im Jahr 2002. Sie wurde am Ende der Start-Ziel-Gerade errichtet, bietet eine moderne Tribüne und spektakuläre Kurven. Fans haben dort seither einen nahezu perfekten Blick auf packende Manöver, die sich in diesem Streckenabschnitt häufig ereignen. Am Nürburgring wurde und wird Geschichte geschrieben. Um den Fans maximale DTM-Rennaction zu bieten, wird seit 2002 die 3,629 Kilometer lange Kurzanbindung gefahren - die Besucher in der Eifel bekommen auf diese Weise mehr Runden und noch mehr faszinierende Duelle zu sehen.

… seit der Gründung der DTM 1984 jedes Jahr mindestens ein Rennen der Serie auf dem berühmten Eifelkurs ausgetragen wurde.

... das siebte Rennwochenende der Saison 2016 die 50. DTM-Veranstaltung auf dem Nürburgring war - das Sonntagsrennen war das 75. der DTM-Geschichte in der Eifel.

... die DTM seit der Erweiterung des Nürburgrings durch die Mercedes-Arena 2002 nicht mehr auf dem kompletten Grand-Prix-Kurs, sondern nur noch auf der Kurzanbindung gefahren ist.

... der Nürburgring nur gut 3 km vom Standort des Audi Sport Team Phoenix entfernt und auch das Heimrennen für Mike Rockenfeller ist?

... BMW-Pilot Marco Wittmann im Rennen 2014 mit 1:23,175 Minuten den aktuellen DTM-Rundenrekord aufstellte.

... die DTM seit 1984 auf insgesamt neun verschiedenen Streckenvarianten des Nürburgrings fuhr, vom aktuellen, 3,629 Kilometer Kurzanbindung bis hin zur längsten Variante von 25,350 Kilometern, einer Kombination aus Nordschleife und Grand-Prix-Kurs.

... Klaus Ludwig mit 14 Erfolgen die meisten DTM-Siege auf dem Nürburgring feierte.

… Walter Röhrl 1990 am Steuer eines Audi V8 quattro der erste Sieger für Audi bei einem DTM-Rennen auf dem Nürburgring.

… von den aktiven DTM-Piloten Nico Müller, René Rast und Mike Rockenfeller (alle Audi) und Augusto Farfus (BMW) schon einmal das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewonnen haben.

... Mercedes-Benz seit 2000 elf DTM-Rennen auf dem Nürburgring gewann: im Premierenjahr der neuen DTM mit Bernd Schneider (zwei Rennen), 2002 mit Uwe Alzen, 2003 mit Christijan Albers, 2004 mit Gary Paffett, 2006 und 2010 mit Bruno Spengler, 2008 mit Bernd Schneider, 2017 mit Lucas Auer und 2013 sowie 2017 mit Robert Wickens.

… Audi siegte neunmal: 2001 (zwei Rennen) und 2003 mit Laurent Aiello, 2005 mit Mattias Ekström, 2007 und 2009, jeweils mit Martin Tomczyk, 2011 mit Mattias Ekström, 2015 mit Miguel Molina. 2016 legte Edoardo Mortara im Sonntagsrennen den bis dato letzten Audi-Erfolg nach.

… BMW durfte inzwischen viermal jubeln: 2012 durch Bruno Spengler, für den es mit Pole-Position, Sieg und schnellster Rennrunde einen Hattrick zu feiern gab. 2014 und 2016 stellte Marco Wittmann BMW-Erfolge in der Eifel sicher und Maxime Martin gewann 2015 das Samstagrennen.

… Für Opel gab es zwei Siege in der Eifel: im Oktober 2000 gewann Manuel Reuter beide Rennen.

Meinen Event planen

Weitere Informationen zur Anreise erhältst Du auf der Homepage des Nürburgrings .

Bedarfscamping Nürburgring

Art: auf ausgesuchten Parkplätzen rund um die Rennstrecke
Entfernung zur Strecke: ca. 5 min Fußweg
Hier findet Ihr alle Details zum Bedarfscamping am Nürburgring

Camping am Nürburgring

Art: Campingplatz
Größe: 300 000m², 1200 Stellplätze
Entfernung zur Strecke: ca. 5 min Fußweg
Hier findet Ihr alle Details zum Camping am Nürburgring

Willkommen im Camping-Hotel: Einfach Zelt und Zubehör mieten und stressfrei direkt an der Rennstrecke campen – ohne lange Platzsuche und ohne lästiges Auf- und Abbauen.

Ab sofort könnt Ihr euer fertig aufgebautes Zelt für alle deutschen DTM Rennen bequem unter www.zeltheld.com einfach mieten. ZELTHELD baut die Zelte vor eurer Ankunft an einem optimalen Standort auf und nach eurer Abreise wieder ab! Natürlich könnt ihr auch zusätzliche Camping-Ausrüstung mieten, am Service-Zelt von ZELTHELD abholen und an eurem eigenen Zeltplatz verwenden.

Jetzt buchen

Tipps

Über die Region: Inmitten der vulkanisch geprägten Eifel liegt der Nürburgring umringt von Wäldern und sanften Hügeln zwischen den Orten Adenau und Nürburg. Die nächsten größeren Städte in der Umgebung sind Koblenz, Andernach und Neuwied im Osten sowie Bad Neuenahr-Ahrweiler im Norden. Mit dem Auto ist der Ring erreichbar über die A1 sowie über die A48.

Tribünentipp: Tribünen T4 und Mercedes-Tribüne: Sicht auf Start/Ziel-Gerade sowie Mercedes Arena.

Unbedingt probieren: Eifeler Döppekooche: Der Döppekooche ist ein Topfkuchen, ursprünglich zubereitet aus geriebenen Kartoffeln, Speck und Zwiebeln. Heute gibt es viele Varianten, die auf Gemüse, Süßes oder pikante Soße setzen. Das passende Rezept zum Nachkochen gibt es online.

Achtung, Slang: Rennbaan = Nürburgring; Schleefbutz = langsamer Mensch; Tunnel Dich! = Mach schnell!

Hier kannst Du shoppen: Auf dem Gelände des ring°boulevards treffen sich Motorsport-Freunde im ring°shop. Hier gibt es die bekannten Fan-Artikel von A – wie Aufkleber bis Z – wie „Zeitzeugen-Video-Mitschnitte“.

PS-starke Ausflugs- und Kulturtipps: Für alle, die neben dem Rennen von heißen Reifen und heulenden Motoren noch nicht genug haben, bietet Rheinland-Pfalz ein vielfältiges Kulturangebot rund ums Thema Tempo, Technik und Motoren: Am Nürburgring selbst lädt das ring°werk Nürburgring zum Freizeit-Spaß für die ganze Familie ein. 4D-Kinos, Fahrsimulatoren und Informationen zur legendären Rennstrecke erwarten die großen und kleinen Besucher.

Aber auch abseits des Motorsports hat Rheinland-Pfalz noch einiges mehr zu bieten!:Für Aktive: Wer während der Rennen noch nicht genug Adrenalin getankt hat, findet bei den RadHelden Rheinland-Pfalz oder im WanderWunder Rheinland-Pfalz ein vielfältiges Angebot. Mit weniger PS aber umso mehr Körpereinsatz sind Radfahrer und Wanderer auf bestens ausgeschilderten und sogar zertifizierten Wegen in Rheinland-Pfalz unterwegs und genießen neben spektakulären Aussichten auch die landschaftliche und kulturelle Vielfalt des Landes.

Für Wein- und Kulinarikfreunde: Gaumenfreuden der ganz besonderen Art hält das WeinReich Rheinland-Pfalz für alle kulinarisch interessierten Besucher bereit. Mit gleich sechs Weinbaugebieten ist Rheinland-Pfalz nicht nur das Wein-Bundesland Nummer eins, sondern lockt zudem das ganze Jahr mit zahlreichen kulinarischen Höhepunkten und Festivitäten rund um den Rebensaft.

Für Auszeit-Suchende: Für alle, die sich einfach mal entspannt zurücklehnen und verwöhnen lassen möchten, bieten die Hotelpartner der IchZeit Rheinland-Pfalz vielfältige Entschleunigungs-Programme an.

Bei Fragen rund um das Urlaubsland Rheinland-Pfalz wende Dich bitte an::
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Löhrstraße 103-105, 56068 Koblenz, E-Mail: info@gastlandschaften.de, Internet: www.gastlandschaften.de
Unsere Informationshotline - Tel. 01805-757 46 36 (0,14 Euro/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 Euro/Min.) - ist montags bis freitags von 08:00 bis 20:00 Uhr für Sie da.

Vor Ort näher dran

Die App mit neuem Live-Stream-Feature. Jetzt kostenlos für Apple und Android downloaden.

Facebook-Event

Viele Infos und aktuelle Hinweise findest Du bei unserem Facebook-Event zur DTM auf dem Nürburgring.

Zum Facebook Event