Audi | DTM.com | Die offizielle Webseite

Audi

Vom Jäger zum Gejagten

DTM-Champion, Sieger in der Team- und Hersteller-Wertung, Audi-Piloten auf den ersten vier Plätzen des Tableaus: 2017 hat Audi Sport die DTM-Saison mit dem erfolgreichsten Ergebnis aller Zeiten abgeschlossen. Als Titelverteidiger ist Audi in diesem Jahr in der DTM der Gejagte. „Unser Ziel ist immer, Titel zu gewinnen. Das ändert sich nicht dadurch, dass man in der vergangenen Saison einen so außergewöhnlichen Erfolg gehabt hat“, sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. „Wir möchten auch 2018 wieder so viele Titel wie möglich holen, in erster Linie natürlich den Fahrertitel, der in der DTM den größten Stellenwert besitzt.“ Die Karten wurden in der Winterpause neu gemischt: Nachdem der Audi RS 5 DTM in der vergangenen Saison das Auto war, das es zu schlagen galt, wurde die Aerodynamik aller DTM-Autos vereinheitlicht und der Abtrieb um rund 25 Prozent reduziert. Auch beim Fahrwerk gibt es insgesamt weniger Einstellungsmöglichkeiten, sodass Audi seine bisherige Philosophie ändern musste. Als einziger Hersteller vertraut Audi weiter auf drei Einsatzteams. Die bewährten Audi Sport Teams Abt Sportsline, Phoenix und Rosberg sind in der Saison 2018 jeweils für zwei Audi RS 5 DTM verantwortlich. Für das Projekt „Titelverteidigung“ nur leicht verändert wurde der Fahrerkader. Der amtierende Champion René Rast und Jamie Green starten weiterhin für das Audi Sport Team Rosberg. Mike Rockenfeller, DTM-Champion des Jahres 2013, und Loïc Duval bilden wie im Vorjahr das Audi Sport Team Phoenix. Einen neuen Teamkollegen erhielt lediglich Nico Müller im Audi Sport Team Abt Sportsline: Die Entscheidung von Mattias Ekström, sich nach 17 DTM-Jahren mit Audi ganz auf die FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft zu konzentrieren, ermöglichte Robin Frijns den Aufstieg zum Audi-Werksfahrer. Audi ist einer der erfolgreichsten Hersteller der DTM – und der bisher einzige, dem ein Titelhattrick gelang: 2007, 2008 und 2009 gewann Audi dreimal in Folge die DTM-Fahrerwertung. Insgesamt gehen zehn Fahrer-, sechs Team- und vier Herstellertitel auf das Konto der Ingolstädter. Neben der DTM engagiert sich Audi in der Elektro-Rennserie Formel E, der Rallycross-Weltmeisterschaft und im Kundensport.

Hersteller Fahrer: 
  • 4 Robin Frijns Audi Sport Team Abt Sportsline
  • 28 Loïc Duval Audi Sport Team Phoenix
  • 33 René Rast Audi Sport Team Rosberg
  • 51 Nico Müller Audi Sport Team Abt Sportsline
  • 53 Jamie Green Audi Sport Team Rosberg
  • 99 Mike Rockenfeller Audi Sport Team Phoenix
Audi-Erfolge in der DTM

Jahr

Fahrzeug

Pos. / Fahrer

1984

Audi 80

43. Platz (Hagen Arlt)

1986

Audi 200 quattro

40. Platz (Freddy Kottulinsky)

1990

Audi V8 quattro

1. Platz (Hans-Joachim Stuck)

1991

Audi V8 quattro

1. Platz (Frank Biela)

1992

Audi V8 quattro

15. Platz (Frank Biela)

2000

Abt-Audi TT-R

16. Platz (Laurent Aiello)

2001

Abt-Audi TT-R

5. Platz (Laurent Aiello)

2002

Abt-Audi TT-R

1. Platz (Laurent Aiello)

2003

Abt-Audi TT-R

4. Platz (Mattias Ekström)

2004

Audi A4 DTM

1. Platz (Mattias Ekström)

2005

Audi A4 DTM

2. Platz (Mattias Ekström)

2006

Audi A4 DTM

3. Platz (Tom Kristensen)

2007

Audi A4 DTM

1. Platz (Mattias Ekström)

2008

Audi A4 DTM

1. Platz (Timo Scheider)

2009

Audi A4 DTM

1. Platz (Timo Scheider)

2010

Audi A4 DTM

4. Platz (Timo Scheider)

2011

Audi A4 DTM

1. Platz (Martin Tomczyk)

2012

Audi A5 DTM

4. Platz (Mike Rockenfeller)

2013

Audi RS 5 DTM

1. Platz (Mike Rockenfeller)

2014

Audi RS 5 DTM

2. Platz (Mattias Ekström)

2015

Audi RS 5 DTM

2. Platz (Jamie Green)

2016

Audi RS 5 DTM

2. Platz (Edoardo Mortara)

2017

Audi RS 5 DTM

1. Platz (René Rast)

Audi RS5 DTM 2018






Tickets

Tickets

Der Vorverkauf ist gestartet. Jetzt die besten Plätze für die Saison 2018 sichern.

Zur Bestellung

Jetzt Tickets für die Saison 2018 sichern.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen